Sonntag, 16. Dezember 2012

Ein Abschied für immer!


† 15.12.2012

Eines Tages ging ich zur welken Rose hin,
die Sonne strich über ihre schon
weichen und welken Blätter.
Und ich sah, dass sie bald sterben würde.
„Hast Du Angst vor dem Tod?“ fragte ich sie.
Darauf antwortete sie. “Aber nein. Ich 
habe doch gelebt, ich habe geblüht
und meine Kräfte eingesetzt, so viel ich konnte.
Kann man mehr von mir verlangen?“ 

Roland Leonhard


Ich bin sehr traurig über den Tod meiner Oma!
Ich weiß, dass es jetzt gut so ist, 
und trotzdem,
 der Abschied fällt mir schwer.
Aber sie durfte mit 90 Jahren gehen, ohne zu leiden
und sie war nicht allein.
Dafür danke ich Gott.

Patricia

Kommentare:

  1. Liebe Patheo !

    Jetzt ist Deine Oma ein Weihnachtsengel, Du wirst sie sicher in liebeoller Erinnerung behalten, nur das zählt. Omas sind etwas ganz Besonderes.

    Liebe Grüße Gitta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Patricia,

    gerade habe ich gelesen, daß deine Oma verstorben ist. Es tut mir von Herzen leid für dich und deine Angehörigen, wird sicher irgendwie ein trauriges Weihnachtsfest.

    Der einzige Trost für dich ist vielleicht, daß sie wirklich ein mehr als stolzes Alter erreicht hat und ruhig gegangen ist.

    Loslassen was wir lieben,
    den Abschied als Anfang für etwas neues begreifen,
    nichts ist schwerer,
    nichts macht uns reifer in unserem Leben

    Mit diesem kleinen Gedicht möchte ich dir ein wenig Trost spenden.

    Stille Grüße von Christine

    AntwortenLöschen
  3. Ich danke Euch für die lieben Worte!
    Patricia

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...