Mittwoch, 17. Oktober 2012

Das Magische Kästchen

Es ist schon viele Jahre her, als meine Tochter zum Arzt musste, um geimpft zu werden. Sie war mittlerweile schon 4 Jahre alt und wusste nun auch, was auf sie zukam. 

Sie hatte große Angst. Meine Schwester hatte ihr vor dem Arztbesuch ein kleines Kästchen geschenkt mit einer Geschichte dazu. In dem kleinen Kästchen befand sich eine Feder, ein Knopf, ein Stein, ein Schlüssel und ein Blatt. An den genauen Wortlaut der Geschichte kann ich mich nicht mehr erinnern, aber zu dem Knopf habe ich noch folgendes im Kopf:

Wenn Du Angst hast, dann puste ganz fest in den Knopf. Die Angst wird ganz klein um durch die Löcher zu passen und dann brauchst Du dich nicht mehr zu fürchten, weil ganz kleine Ängste Angst vor sich selber haben und verschwinden und sie kommen auch nicht mehr zurück.

Meine Tochter saß also beim Arzt mit ihrem Knopf und pustete ganz fest hinein, während sie die Impfung bekam. Sie war mit der Pusterei so beschäftigt, dass Sie den Pieks kaum bemerkte und alles war gut.

Leider ist uns irgendwann diese Geschichte verloren gegangen, aber wir haben sie ihr immer wieder erzählt. Inzwischen ist meine Tochter 19 Jahre alt und gestern sagte sie zu mir: Mama ich habe die Geschichte im Internet gefunden. Und sie ist es wirklich und ihr solltet sie unbedingt lesen, ich finde sie wunderbar:


Vie Spaß beim Lesen wünscht Patricia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...